Suche

Ukraine-Hilfe

Zentrale Informationsseite des Landes Berlin zum Thema Ukraine 

www.berlin.de/ukraine/

Zentrale Informationsseite des Bezirks Spandau zum Thema Ukraine 

www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/beauftragte/integration/arti- kel.1181676.php

Handzettel erste Schritte und wichtige Kontakte / Wissenswertes, Registrierung, Unterbringung, Sozialleistungen 

www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/beauftragte/integration/artikel.1181676.php

Sie können / möchten privat ukrainische Geflüchtete aufnehmen oder suchen für Ihre Gäste eine Bleibe

-->Melden Sie sich bei der Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben

Ansprechpartner Lukas Knebel / Tel.: 030/ 513 0100 19 / E-Mail: lukas.knebel[at]giz[.]berlin

Sprachführer PDF für geflüchtete Ukrainer: Download als PDF

 

weitere Infos

Mieterberatung zum Milieuschutz

Mieterberatung zum Milieuschutz

Was ist Milieuschutz?

Das Bezirksamt Spandau hat das Wohngebiet Spandauer Neustadt unter einen besonderen Schutz gestellt. Es ist ein Soziales Erhaltungsgebiet. Man nennt es auch Milieuschutz-Gebiet.

Die Wohnungen dürfen nicht zu teuren Luxus-Wohnungen umgebaut werden, damit Mieter und Mieterinnen hier wohnen bleiben können.

Die Wohnungs-Eigentümer brauchen eine besondere Erlaubnis, wenn sie eine Wohnung umbauen oder modernisieren wollen. Ohne diese Erlaubnis dürfen sie die Wohnung nicht umbauen.

 

Welche Veränderungen werden erlaubt?

Die Eigentümer bekommen eine Erlaubnis, wenn eine durchschnittliche Wohnungs-Ausstattung eingebaut werden soll. Eine durchschnittliche Ausstattung heißt, dass es keine besonders teure Ausstattung ist. Erlaubt wird zum Beispiel:

  • der Einbau einer Heizung
  • der Einbau eines normalen Bads
  • die Modernisierung der Wohnungs-Elektrik
  • der Bau eines Balkons, wenn die Wohnung noch keinen Balkon hat
  • Wärmedämmung (zum Beispiel neue Fenster oder eine Fassadendämmung), wenn sie zu den Regeln des Gebäudeenergie-Gesetzes passt)
  • Reparatur oder Renovierung der Wohnung, wenn dadurch die Ausstattung nicht verändert wird (Instandsetzung)

Es kommt aber immer auf den Einzelfall an. Das wird beim Bezirksamt geprüft. Nicht erlaubt werden zum Beispiel:

  • Grundriss-Änderungen, die nicht sein müssen
  • Zusammenlegen von kleinen Wohnungen zu einer großen Wohnung
  • der Bau eines weiteren Balkons, wenn die Wohnung schon einen Balkon hat
  • Balkone, die größer sind als 4 Quadratmeter
  • ein zweites Bad oder WC
  • eine Wohnung abreißen
  • eine Wohnung anders als zum Wohnen nutzen (zum Beispiel als Büro oder als Ferienwohnung)
  • Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen

Wenn ein Umbau nicht erlaubt wird, dann darf er so nicht gebaut werden.

 

Mieterberatung zum Milieuschutz

Für den Milieuschutz gibt es eine Mieterberatung. Das hat das Bezirksamt Spandau organisiert. Haben Sie Fragen zum Milieuschutz? Gibt es Bauarbeiten bei Ihnen im Haus? Oder hat die Hausverwaltung Bauarbeiten angekündigt?

  • Gibt es eine Erlaubnis für Umbauten an meiner Wohnung?
  • Was ist der Unterschied zwischen Modernisierung und Instandsetzung?
  • Kann meine Miete nach einer Modernisierung erhöht werden?

Die Mieterberatung erklärt Ihnen in einfachen Worten, was dies für Sie bedeutet.

 

Sprechzeiten der Milieuschutz-Mieterberatung:

Vor-Ort-Beratung an jedem Dienstag von 15 bis 17 Uhr

  • jeden 1., 3. und 5. Dienstag im Monat
    im Stadtteilladen Wilhelmstadt, Adamstr. 39
  • jeden 2. und 4. Dienstag im Monat
    im Nachbarschaftszentrum Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Str. 23

Telefonische Beratung unter (030) 44 33 81 108:

  • montags 10 bis 13 Uhr
  • donnerstags 10 bis 13 Uhr