Suche

Veranstaltungen und Termine

Sommerzeit - Trockenzeit für Straßenbäume

Sommerzeit - Trockenzeit für Straßenbäume

Bürger*innenbeteiligung bei der Bewässerung städtischen Grüns

Noch ist das Grün in den Straßen frisch und leuchtend. In den nächsten Tagen steigen die Temperaturen auf hochsommerliche Werte. Dann wird es schwierig für das Straßengrün. Wenn wir nicht wollen, dass Bäume und andere Pflanzen in der Spandauer Neustadt vertrocknen, dann ist es möglich, auch selbst Hand anzulegen. Wir können den Bäumen durchaus ein wenig „unter die Arme greifen“

Auf der Internetseite „Gieß den Kiez“ kann nachgeschaut werden, was man in seiner eigenen Nachbarschaft unternehmen kann. Sie zeigt z.B. die Niederschlagsmenge der letzten Tage. Auf dieser Karte ist jeder Baum der Stadt eingezeichnet. Wer diesen anklickt, sieht um was für einen Baum es sich dabei handelt, wie alt er ist und welchen Wasserbedarf er hat. Wer mag, kann einen Baum sogar„adoptieren“ und ihn in seinen persönlichen Gießplan einbauen.

Der LINK geht spaßeshalber auf einen Baum, der neben dem QM-Büro liegt.

„Auf dieser Plattform kannst Du Dich über Bäume in deiner Nachbarschaft und ihren Wasserbedarf informieren. Du kannst einzelne Bäume adoptieren und markieren, wenn Du sie gegossen hast. Informiere Dich ich über das richtige Gießen von Stadtbäumen.

Informiere Dich auf unserer Plattform, ob die Bäume in deiner Straße Wasser benötigen. Wenn ja, schnapp Dir eine Gießkanne, einen Eimer oder einen Schlauch und leg los. Danach trägst Du die Bewässerung hier ein.“

„Die Folgen des Klimawandels, insbesondere die trockenen und heißen Sommer, belasten das Berliner Ökosystem. Unsere Stadtbäume vertrocknen und tragen langfristige Schäden davon: In den letzten Jahren mussten immer mehr Bäume gefällt werden und ihre Lebensdauer sinkt. Inzwischen wird die Bevölkerung regelmäßig zur Unterstützung aufgerufen, allerdings weitgehend unkoordiniert. Dies möchten wir ändern und mit diesem Projekt eine koordinierte Bürger*innenbeteiligung bei der Bewässerung städtischen Grüns ermöglichen.“

Dazu noch ein kleiner Hinweis am Rande. Es lohnt sich, mal wieder einen Blick in die Kiezkarte der Spandauer Neustadt zu werfen. Hier sind nämlich die Pumpen am Straßenrand vermerkt, sodass es einfacher ist, an das benötigte Gießwassen zu kommen. Erkennbar sind die Pumpen am grünen Strenchen mit dem Wassertropfen. Die Karte gibt es gedruckt, aber auch als PDF zum Download.