Laternen am Lutherplatz

Laternen am Lutherplatz

Auch in diesem Jahr hängt die Lichterkette am Lutherplatz 

Samstag, den 27.11. ab 13 Uhr wurde sie angebracht. Treffpunkt war der blaue Container. Von nun an, immer, wenn es dunkel wird, so gegen 16 Uhr, sorgt eine Zeitschaltuhr für lauschige Beleuchtung. Da einige Laternen vom letzten Jahr etwas gelitten hatten, gab es ein paar neue, die kurz zuvor gebastelt wurden. Fleißige Hände vom Spandau-Neustädter Nachbarschaftsverein e.V. vom LIFE e.V. Berlin und vom Projekt Nachbarschaft Aktiv haben gemeinsam angepackt, um etwas Licht und Wärme in diese trist-grauen Tage zu bringen. Bei nicht so schöner Witterung ging es trotzdem auf die Leiter, um die Laternen in luftiger Höhe anzubringen. Da wurde eiskalte Finger gerne in Kauf genommen.

Eine Laterne zu basteln ist kinderleicht! Gebastelt wurden und werden die Laternen aus alten Getränke-Tetrapaks. Das geht auch problemlos in den eigenen vier Wänden. Upcycling nennt sich diese Form der Weiterverwertung. Die Getränke-Tetrapaks werden aufgeschnitten, „auf links gedreht“, mit dekorativen Löchern versehen und mit farbiger Folie ausgekleidet, damit ein wenig Farbe ins Spiel kommt. Da Klebstoff und Tesa-Film nicht so richtig feuchtigkeitsbeständig sind, hilft ein kleiner Büro-Tacker, um alle Teile miteinander zu verbinden. So entsteht aus Müll etwas Dekoratives.

Am Container wird es ab dem 2.12. bis zum 23.12. jeden  Donnerstag, jeweils zwischen 18.30 und 19 Uhr gesungen. Frau Engelhardt wird gemeinsam mit Bewohner*innen Adventslieder singen. Vielleicht ergänzen sich ja beide Vorhaben gut.