Suche

Veranstaltungen und Termine

Impfen schützt andere, wie auch die eigene Person – Mehrsprachige Informations-Videos

Videos in 15 Sprachen unterstützt Corona-Impkampagne

Die Impfbereitschaft scheint dramatisch nachzulassen, obwohl eine neue, deutlich ansteckendere Virenvariante nachdenklich stimmen sollte. Eine hohe Zahl von Menschen verzichtet auf die notwenige Zweitimpfung und bringt damit sich und andere in Gefahr. Von der neuen Virenvariante sind anscheinend gerade jüngere Menschen besonders betroffen.

In 15 unterschiedlichen Sprachen(inkl. Deutsch) informiert das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten in Berlin über die Impfkampagne gegen Covid-19. Die Videos sind für jede(n) leicht verständlich.  Darum sind sie nicht nur Geflüchteten zu empfehlen.

Neben Arabisch und Farsi, den beiden häufigsten Sprachen unter Geflüchteten in Berlin, wurde bei den Übersetzungen auch an Sprachgruppen gedacht, die weniger im Bewusstsein sind, etwa die beiden kurdischen Sprachen Sorani und Kurmandschi, Tigrinya, Somali und Amharisch für den ostafrikanischen Bereich, dazu Türkisch, Urdu, Vietnamesisch sowie die Weltsprachen Englisch, Russisch und Französisch. Erstmals steht auch eine Version auf Romanes zur Verfügung, das in unterschiedlichen Dialekten von den Roma gesprochen wird. Das Video liefert Fakten zum Impfen und kann über den Kreis der Unterkünfte hinaus in vielen migrantischen Communities zur Akzeptanz des Impfens beitragen.

weitere Infos