Suche

Veranstaltungen und Termine

1. Spandauer Demokratiefestival

1. Spandauer Demokratiefestival

Das Festival zeigt Spandau als Ort der Demokratie, der offenen Gesellschaft und der Vielfalt

Nach langer Zeit des Abstands soll vom 3.-4. September 2021 auf der Zitadelle ein Fest der Begegnung und des direkten Gesprächs gefeiert werden. 

Das Freitagsprogramm richtet sich mit Fachkonferenzen, Workshops und Diskussionspanels vorrangig an Fachkräfte. Am Samstag finden Kinder, Jugendliche und Familien eine Fülle an kreativen Angeboten. Bühnenprogramm, Mitmach-Stände, Gesprächsformate und Workshops ermöglichen den Austausch zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen an die Demokratie.

 

03.09.21, ​14 bis 16 Uhr, Vortrag und Diskussion „Demokratiebildung“ (Italienische Höfe) mit Prof. Dr. Markus Gloe (Ludwig-Maximilians-Universität München), Cindy Becskei (Beteiligungskoordination im Bezirksamt Spandau), Mike Gerwig (Lehrer an der Schule an der Jungfernheide, Leitung des Projektteams DemokratiePARTi und Schulberater) und Tim Möcks (SV-Peer-Coaches Spandau, Schule ein Gesicht geben e.V.).

Alle Studien sind sich einig, dass unsere Demokratie vor großen Herausforderungen steht. Markus Gloe gibt Einblicke darin, welche Demokratiekompetenzen Bürgerinnen und Bürger brauchen, um unsere Demokratie zu bewahren und weiterzuentwickeln. An Praxisbeispielen zeigt er auf, wie sich diese Demokratiekompetenzen innerhalb und außerhalb der Schule fördern lassen. Begleitung durch eine Kommunikationsmittlung in deutscher Gebärdensprache

​03.09.21, 17-19 Uhr, Workshop „Argumentieren gegen Rassismus“

Wir alle kennen das: In der Diskussion mit Arbeitskolleg:innen, dem Gespräch mit der Tante oder beim Grillen mit dem Sportverein fallen Sprüche, die uns die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht, widersprochen, die rechten Parolen nicht einfach so stehen lassen. Im Workshop werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, die uns dabei unterstützen, den rechten und rassistischen Parolen etwas entgegenzusetzen.

​03.09.21, 17-19 Uhr, Lesung und Diskussion „Radical Diversity und Social Justice“ (Italienische Höfe) mit Corinne Kaszner (Politikwissenschaftlerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Ausbildnerin) und Jonathan Czollek (Psychologe, Theaterpädagoge & Ausbilder) vom Institut Social Justice & Radical Diversity

Was ist Diversity? Was hat das mit Gerechtigkeit zu tun? Wann und warum ist Diskriminierung strukturell? In einer Lesung werden anhand des Praxishandbuchs Social Justice und Diversity diese und weitere Fragen aufgeworfen und diskutiert. Die Grundlagen des diskriminierungskritischen Bildungs- und Trainingskonzepts vom Institut Social Justice und Radical Diversity werden vorgestellt, bevor der Raum für ein gemeinsames Denken mit dem Publikum eröffnet wird.

04.09.21, 10-17 Uhr, Spiel und Spaß auf dem Interaktiven Markt für Kinder, Jugendliche & Familien (Innenhof der Zitadelle)

​Vielfältige Informations-, Spiel- und Bastelangebote von: Alpha-Bündnis & Bundesverband Alphabetisierung & Grundbildung e.V., Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Spandau e.V., Caritas Migrationsdienste, CURA Opferfonds, Das Begleitprogramm „Learning by doing” der Berliner Stadtmission, Euro Akademie Fachschule für Sozialpädagogik, Kinder- und Jugendbibliothek, Medienkompetenzzentrum CIA Spandau, Trialog Jugendhilfe gGmbH „qu:ib - queer im Beruf“, Registerstelle Spandau GIZ gGmbH, Stiftung SPI Fachschule, JFE Wildwuchs, JFE Kladow, JFE Quader, JFE Aalemanufer, Bildungsforum Falkenhagener Feld Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde, Jugendkunstschule Kunstbastion, Wollwerkstatt Zitadelle Spandau, Staakkato Kinder und Jugend e.V Distanz-Lotsen, JUSTIQ, Casablanca Familienwohnung & Kita Sozialarbeit & Mobilé & Stadtteilmütter, Jugend Museum, Mahnwache Evangelische Kirche Spandau + Unterstützer:innen, Flexi-Projekt „Kinder stärken im Kiez“ von Trialog Jugendhilfe gGmbH & Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH

04.09.21, 11 Uhr und 15 Uhr, Jüdisches Puppentheater Bubales (Eingangsbereich)

Die Vorstellung um 11 Uhr wird durch eine Kommunikationsmittlung in Deutschen Gebärden begleitet.

04.09.21, 14 Uhr, Museumsführung "Enthüllt - Umgang mit toxischen Denkmälern in der Demokratie“ (Proviantmagazin) mit Dr. Urte Evert (Leiterin des Stadtgeschichtlichen Museums Spandau)

Im April 2016 wurde im Proviantmagazin der Zitadelle die Dauerausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler“ eröffnet. Die kulturhistorische Ausstellung zeigt politische Denkmäler, die einst das Berliner Stadtbild prägten, aber später daraus verschwunden sind. Was sonst im Museum nicht möglich ist: Hier ist Berühren in den meisten Fällen erlaubt.

04.09.21, 15-17 Uhr, Podiumsgespräch „FrauenStärken“ für Mädchen*, Frauen* aller Generationen und Interessierte (Gotischer Saal) mit Silja Korn (erste blinde Erzieherin in Deutschland, Künstlerin, Autorin), Juliane Fischer-Rosendahl (Frauen- & Gleichstellungsbeauftragte) u. a. – moderiert von Celiana Kiefer (Projektleitung von MÄDEA - Interkulturelles Zentrum für Mädchen und junge Frauen, Stiftung SPI)

Geht nicht, gibt’s nicht! – Für unsere Gästinnen ist das mehr als nur eine Redewendung. Beim Podiumsgespräch lernt Ihr Frauen* kennen, die mit ihren Lebensgeschichten, ihren gesellschaftlichen oder beruflichen Laufbahnen inspirieren. Was macht eigentlich Stärke aus, vor allem wenn Vorbilder (noch) fehlen oder strukturelle Benachteiligung vorliegt? Wie wird man dabei auch für andere Frauen* zu einem Vorbild?

 

Bühne: Wir konnten tolle Musiker:innen für das Festival gewinnen – von Rap, Elektro, Singer Songwriter und Rock bis Klassik ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Hier stellen wir die Musiker:innen vor: https://www.demokratiefestival-spandau.de/buehnenprogramm

Verpflegung: Ein Food-Bike, ein Food-Truck und das Team der Rathaus Cafeteria bieten Getränke und Verpflegung an (Selbstzahlenbasis).

Teilnahme: Alle Angebote sind kostenfrei.

Pandemieschutz: Es gilt die sogenannte GGG-Regel. Das bedeutet, dass nur Geimpfte, Genesene und Getestete (negativ, max. 24h alt) die Veranstaltung besuchen können. Weitere Infos hier: https://www.demokratiefestival-spandau.de/hygiene

 

Veranstaltungsflyer als PDF

Was ist wichtig?:

  • Für einige Programmpunkte ist eine Anmeldung nötig. Das betrifft die Angebote für Fachkräfte am Freitag und die Workshop-Angebote für Jugendliche am Samstag. Alle Informationen zur Anmeldung erhalten Sie auf der Homepage (www.demokratiefestival-spandau.de)
  • Schulklassen, Jugendgruppen oder jugendliche Einzelpersonen können sich für das Workshop-Angebot am Samstag anmelden. Eine Übersicht des Angebots finden Sie im Anhang. Bitte melden Sie die Jugendlichen bis zum 23. August bei der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie an.
  • Gruppen aus Familienzentren, Kitas, Jugendeinrichtungen, Schulen oder anderen Einrichtungen können auch ohne Anmeldung das vielfältige Angebot auf dem Interaktiven Markt am Samstag wahrnehmen. Wir freuen uns dennoch über eine formlose Ankündigung, damit wir eine voraussichtlich notwendige Registrierung im Zuge des Pandemieschutzes vorbereiten können.
  • Werbung: Leiten Sie gerne alle Anlagen und den Homepage-Link weiter! Wenn Sie auf Instagram unterwegs sind, folgen Sie @demokratiefestival_spandau für aktuelle Informationen. Den Flyer gibt es auch als Druckexemplare, diese können im Rathaus abgeholt werden oder wir schicken Ihnen die gewünschte Anzahl zu.
  • Ehrenamt: Wir suchen aktuell noch Menschen aus Spandau, die Teil des „Für Dich Da“-Teams werden möchten. Hierbei geht es darum, Besucher:innen zur Seite zu stehen, die Hilfe bei der Teilnahme am Festival brauchen oder die eine unangenehme Situation erlebt haben. Ehrenamtliche erhalten eine Schulung vorab und eine Aufwandsentschädigung. Informationen finden Sie in der Ausschreibung Awareness und Support anbei. Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum August.
  • Inklusion: Wir sind sehr daran interessiert, allen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen. Einige Angebote werden durch eine Kommunikationsmittlung in deutschen Gebärden begleitet. Vor Ort wird es eine Ausschilderung in leichter Sprache geben. Ein „Für Dich Da“-Team steht allen für Fragen, Unterstützung und Begleitung zur Verfügung. Auch gibt es für einige Angebote auf dem Interaktiven Markt mehrsprachige Ansprechpartner:innen. Das „Für Dich Da“-Team ist geschult im Umgang mit Diskriminierungserfahrungen.
  • Alle Angebote sind kostenfrei. Verpflegung erfolgt auf Selbstzahlenbasis.
  • Bühnenprogramm: Wir konnten tolle Musiker:innen für das Festival gewinnen – von Rap, Elektro, Singer Songwriter und Rock bis Klassik ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei.

Programm und Infos

Wie kann ich teilnehmen?​

  • Sie sind neugierig auf Bildung, Spiel, Spaß und Musik am Samstag: Dann kommen Sie gerne mit Ihrer Familie – eine Anmeldung ist nicht notwendig. Je nach Pandemielage kann eine Registrierung vor Ort erforderlich sein.
  • Sie interessieren sich für eine Lesung oder ein Panel: Dann kommen Sie gerne – eine Anmeldung ist nicht notwendig. Je nach Pandemielage kann eine Registrierung vor Ort erforderlich sein – planen Sie ggfs. etwas Zeit dafür ein.
  • Sie möchten mit einer Gruppe kommen: Dann freuen wir uns über eine kurze Ankündigung der Gruppengröße und des Zeitraums, damit wir ggfs. eine zügige Registrierung vorbereiten können.
  • Sie interessieren sich für unser Angebot für Fachkräfte am Freitag (bis 16.30 Uhr): Dann lassen Sie es uns gerne wissen oder melden sich direkt bei den in der Programmbeschreibung angegebenen Kontaktpersonen an.
  • Du möchtest an einem Workshop teilnehmen: Dann melde Dich am besten vorher bei uns, damit wir für Dich einen Platz freihalten können. Kontakt stehen bei den entsprechenden Workshops.

 

Kontakt und Anmeldung