Suche

Veranstaltungen und Termine

Zeitzeugengespräch mit Jack (Isaak) Plapler

Treffen Sie einen der letzten Holocaust-Überlebenden, der im KZ Sachsenhausen zum Geldfälschen gezwungen wurde. Am Donnerstag, dem 20. November 2014 wird Spandaus Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank im Kulturhaus Spandau Jack (Isaak) Plapler und Charlotte Krüger empfangen.
Jack Plapler ist einer der letzten Holocaust-Überlebenden, der im KZ gezwungen wurde, Geld zu fälschen. Mit diesem gefälschten Geld sollte die britische Währung destabilisiert werden.
Zu Gast ist auch Charlotte Krüger, die Enkelin von SS-Sturmbannführer Bernhard Krüger, der für diese bislang größte Geldfälscheraktion der Geschichte verantwortlich war, die auch Operation "Bernhard" genannt wurde.
Jack Plapler und Charlotte Krüger sind heute befreundet. Charlotte Krüger schreibt ein Buch über ihre Erfahrungen.
Im Anschluss an das Gespräch von Bezirksbürgermeister Kleebank mit Jack Plapler und Charlotte Krüger wird ein Spielfilm gezeigt und zu einem kleinen Empfang geladen.
Die Veranstaltung ist kostenlos.
Auf der Veranstaltung wird Keren Hayesod (zentrale Spendenorganisation in Israel) Spenden für Holocaust-Überlebende und arme Einwanderinnen und Einwanderer in Spandaus Partnerstadt Ashdod in Israel sammeln.

Um Anmeldung wird per E-Mail an sabine.sabathil[at]ba-spandau.berlin[.]de gebeten. Es gibt zwei Plätze für Rollstuhlfahrer (bitte bei Anmeldung angeben)

Wo:      Theatersaal im Kulturhaus Spandau (1. Stock),
             Mauerstraße 6, 13597 Berlin