Suche

Veranstaltungen und Termine

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Ein filmischer Weihnachtsgruß aus der Neustadt!

Aktuell wird ein Film in der Spandauer Neustadt verbreitet, ein filmischer Weihnachtsgruß, an dem viele Neustädter Anwohner und Akteure beteiligt sind. Der kurze Videoclip macht nicht nur Spaß zu gucken, sondern hat auch einen Hintergrund: ist er doch Auftakt und Modul zu einer neuen Imagekampagne für die Spandauer Neustadt, die vor allem im nächsten Jahr umgesetzt werden sollen. Er ist Beweis dafür, dass Innovation und Spaß aus der Spandauer Neustadt kommen können. Allen Beteiligten gilt großer Dank für ihren Beitrag!

Die Spandauer Neustadt wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Und alle zu Wort kommenden haben eins gemeinsam: Sie leben und arbeiten gerne im Kiez und sind tief mit der Spandauer Neustadt verwurzelt. Es lohnt sich, hierher zu kommen und zu bleiben – wegen der Nachbarn, der Bewohner, des Umlandes, der vielen interessanten Orte und Einrichtungen.
 
Auch im nächsten Jahr planen die Agenturen Red Hall UG und StadtMuster GbR, welche im Auftrag des Bezirksamts Spandau und in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Spandauer Neustadt arbeiten, unterschiedliche Image-Module rund um die Spandauer Neustadt. Beispielsweise werden für eine Kampagne einige Bewohner und Akteure der Spandauer Neustadt gefragt, ihre ganz persönlichen, sympathischen Geschichten rund um die Spandauer Neustadt zu erzählen: Eingefangen werden sollen ganz persönliche Lebensgeschichten, geprägt von beruflichen Wegen, dem Alltag und vielen Überraschungen, die neugierig auf die Neustadt und ihre Bewohner und Akteure machen.

Wichtig ist, dass möglichst viele zu Wort kommen. Haben Sie Lust, dabei mitzuwirken oder Anregungen und Ideen, wie man die Spandauer Neustadt noch lebenswerter bzw. ihre Vorzüge noch sichtbarer machen kann? Dann melden sie sich bei uter stiewe[at]stadtmuster[.]de. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Das Imageprojekt wird durch die Europäische Union und das Land Berlin im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“gefördert.