Suche

Veranstaltungen und Termine

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Das Nachbarschaftszentrum erstrahlt in neuem Glanz und wurde festlich eröffnet!

Pünktlich zur feierlichen Eröffnung des neuen Nachbarschaftszentrums im Paul-Schneider-Haus am 28. April 2016 um 10 Uhr schaut die Sonne durch die frisch geputzten Fenster des Cafés, in dem sich viele Gäste zur Einweihung des Hauses eingefunden hatten.

Nach der Begrüßung durch den Hausherren Thomas Zissel, Vorsitender des Gemeindekirchenrats der Luthergemeinde, bedankte sich Dr. Jochen Lang, Abteilungsleiter in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und zuständig für das Programm Soziale Stadt bei der Kirchengemeinde und allen Mitwirkenden für das große Engagement für die Stadtteilarbeit in der Neustadt. Mit Hilfe der Fördermittel aus dem Baufonds des Quartiersmanagements und kann dieses unterstützt und die Infrastruktur bereitgestellt werden. Mit der energetischen Sanierung und der modernen Ausstattung des Hauses ist nun ein wichtiger Grundstein für ein lebendiges Nachbarschaftszentrum gelegt.

Baustadtrat Carsten Röding betonte die gute Zusammenarbeit aller Ressorts für ein Gelingen in diesem wichtigen Thema Nachbarschaft - was auch die Anwesenheit der weiteren Stadträte und des Bezirksbürgermeisters an diesem Tage zeige. Ziel ist es, eine gesicherte Finanzierung des Hauses im Rahmen der Finanzierung als Stadtteilzentrum zu realisieren; dies gilt es in nächster Zeit voranzutreiben.

Ulrike Herrmann, Leiterin des Quartiersmanagements Spandauer Neustadt, erinnerte noch einmal an die Anfänge des Projekts, als 2010 die ersten Gespräche mit der Luthergemeinde zur Zukunft dieses Hauses geführt wurden. Wichtig war dabei, dass auch der Quartiersrat von Anfang an die Etablierung eines Nachbarschaftszentrums im Paul-Schneider-Haus befürwortet und die Entscheidung zur Vergabe von Fördergeldern in das Haus mitgetragen hat. Viele Hürden mussten vom ersten Bauabschnitt 2011 bis zur Fertigstellung des letzten Bauabschnitts und der Eröffnung 2016 genommen werden - umso schöner, dass das Ergebnis sich an diesem Tag wirklich sehen lassen kann!

Nach einer symbolischen Schlüsselübergabe und dem Durchtrennen des roten Bandes wurden die Festgäste in den großen Saal zu Sekt, Saft und leckeren Häppchen eingelanden. Hier erläuterte der Architekt Herr Hoffmann noch einmal die verschiedenen Fassetten der Baumaßnahme und lud zum Rundgang durch das Haus ein. Viele sind begeistert von den lichtdurchfluteten Räumen, der verbesserten Akkustik des Saales, der modernen und viel geräumigeren Küche und den vielen Möglichkeiten, die das Haus nun den Besuchern bietet.

Die Frauen von Eulalia Eigensinn e.V. bekamen viel Lob für den ausgezeichneten Service am Buffett und luden alle gleich ein, ab kommenden Montag, dem 2. Mai nachmittags im neuen Café Paule vorbeizuschauen, das dann allen Gästen und Nutzern des Hauses offen steht!

Am Samstag, dem 30. April öffnet sich das Haus dann ab 18 Uhr bereits das nächste Mal für alle Neustädter und seine Gäste zum "Tanz in den Mai" mit Livemusik, Tanz und Grill-Buffet!

Mehr Informationen unter www.luthergemeinde-spandau.de

Die energetische Sanierung und der Umbau des Gemeindehauses in ein Nachbarschaftszentrum wurden im Rahmen des Baufonds im Programm Soziale Stadt mit Fördermitteln der EU, des Bundes, des Landes Berlin sowie Eigenmitteln des Kirchenkreis Spandau realisiert. Insgesamt wurden 1,5 Mio Euro investiert.

Impressionen von der Eröffnungsfeier