Suche

Veranstaltungen und Termine

Freitag, 27. April 2018  15:00 Uhr

"Tag der offenen Tür" bei der Spandauer Jugend

Samstag, 28. April 2018  10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Montag, 30. April 2018  17:30 Uhr

Repair Café I

Samstag, 05. Mai 2018  10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Donnerstag, 10. Mai 2018  17:30 Uhr

Repair Café II

Samstag, 12. Mai 2018  10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Samstag, 19. Mai 2018  10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Samstag, 26. Mai 2018  10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Montag, 28. Mai 2018  17:30 Uhr

Repair Café I

Samstag, 02. Juni 2018  10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Samstag, 09. Juni 2018  10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Donnerstag, 14. Juni 2018  17:30 Uhr

Repair Café II

Wer macht mit? Beim Frühstücksprojekt an der Lynar-Grundschule

Foto: Susette Wahren

Gleich geht es los...“, warnt Nancy Krause. Die Mutter der zehnjährigen Vanessa hat das Frühstücksprojekt an der Lynar-Grundschule vor einem Jahr ins Leben gerufen. Jetzt lässt sie den Blick prüfend über das Buffet gleiten, das sie mit drei weiteren Müttern jeden Mittwoch-Morgen vorbereitet. Weil die eingespielte Crew die viele Arbeit inzwischen kaum mehr bewältigt, gibt es seit Kurzem Unterstützung vom Hakenfelder Stadtteilprojekt „Familienwelten“.
Um kurz vor halb Zehn ist das Buffet im Foyer vor der Lehrküche fertig aufgebaut und sieht herrlich frisch aus: Börek, Brötchen mit Salami, Käse und Ei, frischen Paprika- und Tomantenscheiben, belegte Sesamringe, Reiswaffeln mit Frischkäse und Kräutern, Obstjoghurt und Himbeershakes.

Foto: Susette Wahren

„Alles frisch, alles selbst zubereitet,“ sagt Hülja Deniz zufrieden. Ihr Sohn Mert besucht die 5. Klasse und findet es cool, dass er für sein Frühstück nichts zahlen muss, weil die Mama schon seit zwei Stunden die Brötchen schmiert. Jetzt balanciert Frau Deniz einen Stapel Kassen fürs Wechselgeld zu den fertigen Tischen. Sie ist auch beim Organisieren des wöchentlichen Einkaufs ganz vorne dabei: Brötchen, Brezeln und Sesamringe aus der Bäckerei ?afak in der Kurstraße 21, Aufschnitt und Gemüse von Feinkost Gögçe aus der Neumeisterstraße 10. „Den Börek haben wir heute morgen ganz frisch zubereitet. Nirgendwo ist Schweinefleisch drinnen und alles ist wirklich günstig,“ gibt Hülja Deniz ihr Wort.
Um kurz vor halb Zehn ist das Buffet im Foyer vor der Lehrküche fertig aufgebaut und sieht herrlich frisch aus: Börek, Brötchen mit Salami, Käse und Ei, frischen Paprika- und Tomantenscheiben, belegte Sesamringe, Reiswaffeln mit Frischkäse und Kräutern, Obstjoghurt und Himbeershakes.

Foto: Susette Wahren

Die Preisliste bestätigt es: köstliche Himbeershakes für 50 Cent, Reiswaffeln mit Frischkäse 10 Cent, eine Brötchen-hälfte - appetitlich mit Ei und Paprika-scheiben belegt, 50 Cent!  „Uns ist es wichtig, dass sich alle Kinder das gesunde Essen leisten können,“ sagt jetzt Petra Feige, deren Kinder schon nicht mehr zur Grundschule gehen und die sich dennoch fürs Frühstück engagiert. „Die Eltern verlasssen sich ja inzwischen völlig auf uns,“ ergänzt sie. „Sie geben mittwochs den Kindern keine Schulbrote mit, sondern Kleingeld. Mittlerweile können wir das Frühstück also gar nicht mehr ausfallen lassen, so sehr hat es sich etabliert...!“ 

Foto: Susette Wahren

Die Mütter und Helferinnen bringen sich jetzt in Position, denn eben hat es zur großen Pause geklingelt. Der Ansturm der 3. - 6. Klassen beginnt und fast 225 Kinder reihen sich ein in die Schlangen vor dem Buffet. Der absolute Renner sind Reiswaffeln mit Frischkäse. Die Mütter und Helferinnen kommen mit dem Schmieren nicht mehr hinterher. Auch Vanessa, Omut und Mert stehen jetzt im Gedränge, um sich von ihren Müttern einen Teller mit Leckereien ganz nach Wunsch abzuholen.
„Wir würden uns sehr freuen, wenn noch andere Eltern dazukommen und das Frühstücksprojekt unterstützen...“ Initiatorin Nancy Krause findet trotz Getümmel und Hochleistungsschmieren noch Ruhe,  mit mir einige Sätze zu wechseln. Sie findet es schade, dass es nicht auch für die 150 Kleinen aus den ersten und zweiten Klassen Gesundes Frühstück geben kann, denn deren Klassenräume liegen im Neubau. „Dazu sind wir einfach zu wenige, um den Neubau auchn och zu versorgen. Wir schaffen es ja so schon kaum.“

Foto: Susette Wahren

Langsam wird es ruhiger im Foyer. Die große Pause ist zuende. Nur wenige Brötchen sind liegen geblieben, kein Himbeer-Shake mehr übrig. Die Mütter und Helfer räumen jetzt die Reste der großen Schlacht mit große Ruhe in die Lehrküche. Man merkt, hier wirkt ein eingespieltes Team, das sich sehr gut versteht. Eigentlich eine ideale Vorraussetzung für Mütter und Väter, hinzuzukommen und andere engagierte Eltern kennenzulernen. „Wer absolut keine Zeit hat, kann uns aber auch durch Spenden unterstützen,“ gibt mir Frau Krause noch mit auf den Weg. „Sachspenden sind ebenfalls Herzlich Willkommen. Wir brauche zum Beispiel einen neuen Mixer. Aber am dringendsten brauchen wir andere engagierte Eltern und weitere Helfer!“

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann sich mit Frau Nancy Krause in Verbindung setzen unter Telefon 0162 - 56 44 22 9  oder einfach mittwochs zwischen  8:00 Uhr -9:30 Uhr vorbeischauen in der Lehrküche der Lynar-Grundschule.

Susette Wahren